stylish software Logo

Aktuelles
Blog
Infrarotphotographie
Infrarotkameras
Kontakt
Impressum
AGB

Digitalkameras umgerüstet für Infrarotphotographie können Sie auf der Seite Infrarotkameras erwerben.

Sony CyberShot DSC-P200 IR

Canon PowerShot A40 Infrarot

 

 

Universalmedienbetrachter   

Betrachten Sie Bild- und Filmdateien in einem Programm
Manuell oder automatisch, zufällig oder in Reihenfolge

©2010 stylish software
Dipl.-Ing. Oliver Hansen

1. Übersicht

Die meisten Betrachtungsprogramme können nur Bilder anzeigen, manche Programme können Listen von Filmen abspielen. Wenn ein Programm mal beides kann, fehlten mir andere wichtige Eigenschaften. Es wurde daher Zeit für einen eigenen Betrachter. Bei seiner Vielseitigkeit drängte sich der Name Universalmedienbetrachter geradezu auf.

 Dateiformate

Der Universalmedienbetrachter ist Freeware. Es ist also absolut kostenlos.

Sie dürfen:

  • das Programm kostenlos benutzen
  • das Programm an andere weitergeben, z.B. Freunde, Familienmitglieder oder Kollegen

Sie dürfen nicht:

  • das Programm ohne Einwilligung des Autors über das Internet, CDs/DVDs oder andere Medien öffentlich verbreiten
  • das Programm verkaufen
  • das Programm oder Bestandteile des Installationspakets verändern

Fragen, Verbesserungsvorschläge, Fehlermeldungen und Lobpreisungen richten Sie bitte an:
support@stylish-software.de

 

2. Systemvoraussetzungen

  • PC mit 500 MHz CPU
  • Windows 98SE / 2000 / XP / Vista / Windows 7
  • Microsoft .net Framework 3.5 (wird bei Bedarf aus dem Internet geladen)

 

3. Installation

Einfach Setup.exe ausführen und den Anweisung folgen.

 

4. Benutzung

Starten Sie den Universalmedienbetrachter mit einem Klick auf das Programmsymbol im Startmenü.

Das Programm startet und zeigt das Hauptfenster mit der Dateiliste:

UMB Programmfenster

 

4.1 Dateien zur Liste hinzufügen

Es gibt mehrere Möglichkeiten, Dateien zur Dateiliste hinzuzufügen:

  1. Per Drag&Drop aus dem Windows Explorer.
  2. Auswahl einzelner oder mehrerer Dateien über "Dateien hinzufügen".
  3. Auswahl eines ganzen Verzeichnisses über "Verzeichnis hinzufügen". Wenn die Option "mit Unterverzeichnissen" angewählt ist, werden alle Dateien aus sämtlichen Unterverzeichnissen des gewählten Verzeichnisses in die Dateiliste übernommen.

Mit einem Klick auf die Titelleiste der Liste lassen sich die Dateien alphabetisch nach Dateinamen sortieren. Ein weiterer Klick kehrt die Reihenfolge um.

 

4.2 Dateien aus der Liste entfernen

Wählen Sie die zu entfernenden Dateien aus (einzeln oder mehrfach, wie aus dem Explorer gewohnt) und klicken Sie auf "Markierte Dateien entfernen". Für das schnelle Leeren der Dateiliste klicken Sie auf "Alle Dateien entfernen". Natürlich werden die Dateien dabei nicht vom Datenträger gelöscht, sondern nur aus der Liste entfernt.

 

4.3 Dateilisten sichern und laden

Wenn Sie die aktuelle Liste der Dateien sichern wollen, klicken Sie auf "Dateiliste sichern".
Mit "Dateiliste laden" können Sie die gespeicherten Dateilisten wieder öffnen.

Dabei wird natürlich nur eine Listendatei mit den Verweisen auf die Dateipfade geschrieben/gelesen, nicht die Mediendateien selber.

 

4.4 Einstellungen

Wählen Sie unter "Reihenfolge" die Option "Zufällig" oder "Fortlaufend". Bei der zufälligen Reihenfolge wird bei jedem Start eine neue Zufallsfolge berechnet, bei der keine Datei mehrfach angezeigt wird. Die fortlaufende Reihenfolge entspricht der Dateiliste von oben nach unten.

Bei manuellem Wechsel wartet das Programm auf eine Tastatur- oder Mausaktion um die nächste Datei anzuzeigen. Beim automatischen Wechsel wartet das Programm die angegebene Zeit, bevor zur nächsten Datei gewechselt wird. Filmdateien werden immer komplett abgespielt, wenn sie nicht per Tastendruck explizit weitergeschaltet werden.

 

4.5 Betrachten der Medien

Durch Klicken auf "Betrachten" wird die erste Mediendatei als Vollbild angezeigt. Die Medien werden mit bestmöglicher Qualität auf Bildschirmgröße skaliert.

Während des Betrachtens haben Sie folgende Möglichkeiten:

  • Nächste Datei: Pfeiltasten rechts oder ab, Bild ab, Mausrad ab oder linke Maustaste.
  • Vorherige Datei: Pfeiltasten links oder auf, Bild auf, Mausrad auf oder rechte Maustaste.
  • Pause an/aus im laufenden Film oder bei automatischem Bildwechsel: Leertaste.
  • Wechsel zwischen automatischem und manuellem Bildwechsel: Enter.
  • Abbruch der Darstellung und zurück zum Hauptfenster: Escape.
 
4.6 Über UMB...

Zeigt einen Informationsdialog und eine kurze Hilfe zum Programm an.

 

4.7 Beenden

Beendet den Universalmedienbetrachter.

 

5. Wechselwirkungen und Gegenanzeigen

Bei manchen Filmformaten kann es vorkommen, dass diese nicht korrekt angezeigt werden können. Das kann an fehlenden Codecs liegen, die evtl. nachinstalliert werden können.

Filme im Apple Quicktime Format (.mov) können, meines Erachtens nach, nicht angezeigt werden, da der Windows Media Player dies nicht unterstützt.

 

6. Haftungsausschluss

Die hier zur Verfügung gestellte Software garantiert keine Fehlerfreiheit oder erhebt Anspruch auf Gültigkeit. Ihre Verwendung geschieht ausschliesslich auf eigene Gefahr. Der Autor übernimmt keine Haftung für Schäden, die durch die Verwendung der Software oder deren möglichen fehlerhaften Funktionen resultieren.

Bei dieser Software handelt es sich um Freeware. Sollten Sie diese Software von Dritten gegen eine Gebühr erhalten haben, so geschah das nicht in meinem Auftrag oder Einverständnis.

Als Freeware unterliegt auch diese Software dem Urheberschutzgesetz. Eine Verbreitung dieser Software auf Datenträgern oder öffentlich zugänglichen Netzwerksystemen ist nur nach vorheriger Genehmigung zulässig.

Mit dem Download des Programmes erkennen Sie den Haftungsausschluss sowie die allgemeinen Geschäftsbedingungen an.

 

7. Versionshistorie

1.1.0.0: Neue Funktion: Dateilisten sichern und laden.

1.0.1.0: Fehler behoben: Umschalten zwischen automatischem und manuellem Wechsel während der Betrachtung mittels <Enter> funktioniert jetzt.

1.0.0.0: Erste Veröffentlichung

Download